Observatorium Sport und Bewegung Schweiz

Verwandte Indikatoren

3.2 Nachwuchsförderung

3.4 Förderung des Spitzensports

 

 

Indikator 3.1

Erfolgsbilanz im internationalen Spitzensport

→ Detailinformationen (PDF)

Ob ein Land an internationalen Titelkämpfen erfolgreich ist, gilt als wichtiger Indikator zur Ein­schätzung des Niveaus seines Leistungssports. Zur Bestimmung des Erfolgs der Schweiz im internationalen Spitzen­sport können die Olympischen Sommer- und Winterspiele dienen, da an diesen Anlässen die Weltelite in einer Vielzahl wichtiger Sportarten vertreten ist.

Befunde

Die folgende Abbildung zeigt, wie viele Medaillen und Finalrangierungen (Medaillen plus Diplome) die Schweizer Delegationen an den Olympischen Sommer- und Winterspielen seit 1964 gewannen. Aus der Darstellung geht ein längerfristiges Auf und Ab der Erfolge hervor. In den 1980er Jahren stechen dabei zwei positive Ausreisser ins Auge: Los Angeles 1984 (Abwesenheit verschiedener sozialistischer Länder) und Calgary 1988. Dagegen markieren Albertville und Barcelona 1992 die Tiefpunkte der jüngeren Entwicklung.

Zwischen den frühen 1990er und den frühen 2000er Jahren zeigte sich für die Schweiz bei den Winterspielen ein deutlicher Aufschwung, der in Vancouver nicht mehr aufrecht erhalten werden konnte. Wird Vancouver 2006 jedoch als "Ausreisser" klassifiziert, so ist seit Turin von einer Stabilisierung des längerfristigen Trends auf hohem Niveau zu sprechen.

Etwas anders sieht es bei den Sommerspielen aus, wo London 2012 als "negativer" Ausreisser der jüngeren Geschichte charakterisiert werden muss. 2016 vermochte die Schweiz die vergleichsweise magere Ausbeute an Medaillen und Diplomen von London wieder deutlich zu übertreffen und fast an die Erfolge von Sydney anzuknüpfen. Tatsächlich erweist sich Rio gemäss verschiedenen Erfolgsindikatoren als dritterfolgreichste Olympiateilnahme der Schweiz (nach Los Angeles und Sydney) seit 1964.

Einschätzung: Obwohl die Schweiz ein kleines Land mit einem begrenzten Potenzial an Sporttalenten ist, schneidet sie bei internationalen Titelkämpfen vergleichsweise gut ab. Die Olympischen Winterspiele von Sotschi 2014 bestätigen einmal mehr, dass die Schweiz insbesondere im Wintersport sehr erfolgreich ist, während die grössere Konkurrenz bei den Sommerspielen zu einer geringeren Ausbeute an Medaillen und Diplomen führt.

Illustration: Medaillenerfolge und Finalränge (Medaillen plus Diplome) bei Olympischen Sommer- und Winterspielen, 1964-2016

Observatorium Sport und Bewegung Schweiz
c/o Lamprecht und Stamm SFB AG, Forchstrasse 212, CH-8032 Zürich
Tel: +41 44 260 67 60, E-Mail: info(at)sportobs.ch