Observatorium Sport und Bewegung Schweiz

Indikator 4.2

Kosten der Sportunfälle

→ Detailinformationen (PDF)

Sportunfälle und –verletzungen verursachen nicht nur Leid und Schmerzen, sondern auch Kosten. Wie die folgende Abbildung zeigt, sind diese Kosten durchaus substantiell. Lediglich bei den Versicherten nach Unfallversicherungsgesetz (UVG, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer) bestehen zuverlässige Zahlen zu den direkten Kosten, die in folgenden Abbildung dargestellt sind.

Befunde

Wie die Abbildung zeigt, blieben die Kosten der Sportunfälle blieben während der 1990er Jahre relativ stabil bbei ca. 550 Millionen Franken pro Jahr. In den 2000er Jahren sind sie deutlich angestiegen und lagen seit 2014 erstmals über einer Milliarde Franken.

Weitere Daten zeigen, dass die Ballspiele und der Wintersport für rund zwei Drittel der direkten Kosten verantwortlich sind, wobei der Wintersport als Folge von klimatischen Variationen und Schneeverhältnissen durch erhebliche jährliche Schwankungen geprägt ist. Werden die Unfallkosten in Beziehung zur Ausübungshäufigkeit (Expositionszeiten) verschiedener Sportarten gesetzt, so verursacht der Fussball die höchsten Kosten. Surfen, Handball und Eishockey müssen ebenfalls als vergleichsweise "teuer" bezeichnet werden.

Einschätzung: Nach einer relativ stabilen Kostenentwicklung bei den Sportunfällen im Laufe der 1990er Jahre sind die Kosten bis 2003 stark angestiegen, um sich anschliessend zu stabilisieren und seit 2008 erneut anzusteigen. Diese Entwicklung dürfte in erster Linie eine Folge des starken Anstiegs der allgemeinen Gesundheitskosten sein, denn die Entwicklung der Unfallhäufigkeit erweist sich gemäss Indikator 4.1 als vergleichsweise stabil. Die Ausnahme von dieser Regel bildet das Jahr 2003 mit dem "Jahrhundersommer", in dem nicht nur die Kosten, sondern auch die Zahl der Unfälle deutlich höher lag als im Vorjahr.

Illustration: Kosten der Sportunfälle aller UVG-Versicherten 1988-2014 (in Mio. CHF)

Quelle: Suva
Hinweis: Die Zahlen beinhalten Heilungs-, Taggeld- und Rentenkosten.

Observatorium Sport und Bewegung Schweiz
c/o Lamprecht und Stamm SFB AG, Forchstrasse 212, CH-8032 Zürich
Tel: +41 44 260 67 60, E-Mail: info(at)sportobs.ch